Ulrike
Ungar

Lotte
Willigalla

Carsten
Keller

Ursula
Lewis

Mareike
Schneider

Silke
Müller


Ehemalige


Gastbeiträge

Köstlich backen mit Äpfeln

Andrea Natschke-Hofmann

Ich freue mich schon richtig auf den Herbst! Tee trinken, zu weite Pullover, Wolldecken und damit schön gemütlich auf die Couch lümmeln und lesen. Und Äpfel. Ja, Sie haben richtig gelesen, ich freue mich auf Äpfel! Beziehungsweise auf das, was man aus Äpfeln machen kann. Denn seien wir mal ehrlich, Apfeltarte mit Zimtstreuseln schmeckt im Herbst einfach so viel besser als im Sommer. Oder Kaiserschmarrn mit Äpfeln und Walnüssen. Oder karamellisiertes Ofen-Apfelmus. Oder oder oder…!

Köstlich backen
Autor
Andrea Natschke-Hofmann
Seiten
144
Verlag
Thorbecke Verlag
Veröffentlicht
August 2019
€ 25,-

nach Hause liefern lassen
oder im Laden abholen.

Shop
post@buechergilde-mainz.de


Ehemalige

alle Empfehlungen

All das und viel mehr finden Sie in „Köstlich backen mit Äpfeln“ von Andrea Natschke-Hofmann. Das Buch beginnt mit einer minikleinen Einführung in die Apfelsorten, die sich am besten zum Backen eignen und „Tipps aus meiner Küche“, die sich auch durchs ganze Buch ziehen.

In den insgesamt fünf Kapiteln – mein liebstes ist ganz klar Seelenwärmer, einfach weil ich die Bezeichnung so passend finde – finden sich 50 Rezepte zum Schwärmen, Probieren und Immer-wieder-Backen. Die Rezepte sind schlicht gestaltet und haben immer einen einleitenden Satz der Autorin; warum ihr gerade dieses Gericht am Herzen liegt oder was sie damit verbindet, und meistens hat sie auch noch den ein oder anderen Tipp für den oder die Leser*in, wie die verschiedenen Leckereien mit einfachen Variationen noch verfeinert werden können.

Ein wirklich großartiges Buch, das Lust auf Herbst macht – und dazu verführt, mehr zu kochen oder backen als man essen kann. Ich zum Beispiel habe jetzt vier Gläser Apfelgelee eingekocht, weil ich etwas davon für die Apfeltarte brauchte. Vielleicht probiere ich mich im Winter an Bratapfel-Marmelade und Bratapfel-Likör.

Eine Empfehlung von Svenja Schaller.


Ehemalige

Kommentare

Weitere Buchempfehlungen von
Ehemalige