Ulrike
Ungar

Lotte
Willigalla

Carsten
Keller

Ursula
Lewis

Mareike
Schneider

Silke
Müller


Ehemalige


Gastbeiträge

Buchempfehlung

Wie das Licht von einem erloschenen Stern

Nicole Boyle Rodtnes -Übersetzt von Gabriele Haefs

Seit ihrem Sturz in den Swimmingpool bei einer Party leidet Vega unter Aphasie. Auch zwei Monate nach dem Unfall kann sie kaum sprechen, lesen oder schreiben. Auch das Verstehen anderer fällt ihr schwer.

Wied das Lichtimage
Autor
Nicole Boyle Rodtnes -Übersetzt von Gabriele Haefs
Seiten
242
Verlag
Beltz und Gelberg
Veröffentlicht
2017
€ 7,95

nach Hause liefern lassen
oder im Laden abholen.

Shop
post@buechergilde-mainz.de

Silke
Müller

alle Empfehlungen

„Eine Aphasie ist eine erworbene zentrale Sprachstörung, die durch Schädigung des Gehirns hervorgerufen wird.“ Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V.

Ihre Mutter wir allmählich ungeduldig und drängt sie, mehr zu üben, von ihren ehemaligen Freundinnen besucht sie nur Ida, ihre beste Freundin. Unterhaltungen mit ihr sind schwierig für alle Beteiligten, denn manchmal kommen die Worte völlig verdreht aus ihrem Mund, was sie aber erst an den ratlosen Minen der anderen merkt.
In ihren Träumen erlebt sie ihren Sturz immer und immer wieder. Allmählich werden die Bilder deutlicher, bis sie glaubt eine Hand zu sehen, die sie schubst. Sie ist sich sicher, dass es eine Erinnerung ist, doch niemand will ihr glauben.
Erst als sie in einer Selbsthilfegruppe Theo kennenlernt, gewinnt Vega einen Vertrauten, der ihr hilft, in vielerlei Hinsicht.
Ein ganz wunderbares Jugendbuch über Liebe, Schuld und Vergebung und was sonst noch alles zum Erwachsen werden dazugehört..

ab 14 Jahre


Silke
Müller

Kommentare

Weitere Buchempfehlungen von
Silke Müller